Bordo

Programm Dharma Kurse 2018

 

Bordo öffnet seine Türen nach der Winterpause wieder Ende März 2018. Um an den Aktivitäten teilnehmen zu können ist die Mitgliedschaft im Verein KDY notwendig. Sie kann vor Ort gemacht werden. Die täglichen mehrsprachigen Meditationen sind für alle offen. Sie beginnen um 7:30, 17:30 und 20:00.

Eine frühzeitige Anmeldung sowohl für Kurse als auch für Retreats ist notwendig, um einen sicheren Platz zu reservieren und erleichtert uns die Organisation. Einzelzimmer stehen nur sehr beschränkt zur Verfügung. Für Fragen und Kursanmeldungen sind wir am besten per Mail zu erreichen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

22. - 29. März: Meditation und Aktion

mit Tengye und dem Bordo Team

Die ideale Zeit für alle, die Dharmapraxis und Arbeit im konkreten Alltag verbinden möchten. Wir praktizieren zusammen und bereiten das Dorf für die neue Saison vor.

Täglich etwa vier Stunden Arbeit, gemeinsame Meditationen, Zeit für persönliche Praxis, Erholung und Austausch in der schönen Bergwelt.

Unterkunft untentgeltlich, bescheidener Beitrag an die Verpflegungungskosten.

Kurssprache deutsch, italienisch, englisch.

 

29. März - 2. April: Offen und weit - die Klärung des natürlichen Zustandes

Bodhi Path Retreat mit Lama Tsony (Francis Devroux)

Öffne deine Erfahrung und werde offen wie der Himmel.

Erweitere deine Achtsamkeit und bleibe allgegenwärtig wie die Erde.

Festige deine Aufmerksamkeit und bleibe unerschütterlich wie ein Berg.

Erhelle dein Bewusstsein und bleibe leuchtend wie eine Flamme.

Kläre deine Gedanken und bleibe licht wie ein Kristall.

In seiner gewohnten direkten und lebendigen Art wird Lama Tsony diesen Gedanken nachgehen, gestützt auf den Text ‘Clarifying the Natural State' von Dhagpo Tashi Namgyal (1511-1587). Ein praktischer Leitfaden für Lehrerinnen wie für Schüler, das in Einfachheit und mit Methode den Weg von der Achtsamkeit bis zur vollständigen Erleuchtung umfasst. http://tsony.com/events/

Das Retreat beginnt am Donnerstag Mittag und dauert bis Montag Mittag.

Erfahrene Praktizierende werden von den Unterweisungen ebenso angesprochen wie Personen, die sich mit der buddhistischen Praxis vertraut machen möchten.

Kurssprache: englisch mit deutscher und italienischer Übersetzung.

 

20. - 22. April: Lojong Retreat

mit Lama Luigi

Vertiefung der Lojong Praxis gemeinsam mit den Praktizierenden des Dharmazentrums Brescia. Information und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.centrobuddhista.it.

Kurssprache: italienisch.

 

27. - 29. April: Zuflucht und Erleuchtungsgeist, Einführung und Vertiefung der vorbereitenden Übungen (Ngön Dro)

Bodhi Path Retreat mit Trehor Lama

Trehor Lama besucht Bordo auch in diesem Jahr für ein dreitätiges Retreat und wird mit uns die wichtigen Vorbereitungen für die Praxis (Ngön Dro) vertiefen. Verbeugungen, um uns dem Segen der Praxis zu öffnen, Dorje Sempa zur Klärung von Hindernissen, Mandala Opferung zur Ansammlung von Verdienst und Guru Yoga, um unseren Geist mit dem Segen der Linie zu verbinden. Erklärungen zur Kostbarkeit unserer Existenz, Vergänglichkeit, Karma und den Nachteilen des samsarischen Kreislaufes werden das Verständnis für unsere tatsächliche Situation wecken und uns weiter auf eine Vertiefung unserer Praxis vorbereiten.

Die grosse Erfahrung von Trehor Lama wird in diesem Retreat allen, Anfängern wie Fortgeschrittenen, als Inspiration der eigenen Praxis dienen.

Möchte man die vorbereitenden Übungen später formell weiterführen ist es notwendig, Zuflucht genommen zu haben.

Beginnen werden wir  das Retreat mit einer ersten Belehrung am Freitag Nachmittag und werden es am Sonntag mit einem Festopfer (Milarepa Tsog) abschliessen..

Möglichkeit für alle, die dies wünschen, an einem Reinigungsritual (Sang Puja) am Freitag Morgen und an der täglichen Mahakala Puja teilzunehmen.

Kurssprache: tibetisch mit englischer und italienischer Übersetzung.

 

1. - 14. Mai: Begleitete Einzelretreats

mit Lama Drubtscho (Susanne Schatz)

Susanne Schatz hat rund 20 Jahre in Bordo gelebt, bevor sie im Retreatzentrum Kundreul Ling in der Auvergne an zwei traditionellen Dreijahresretreats teilgenommen hat. Nun kommt sie wieder als Dharmalehrerin nach Bordo. Sie begleitet in der ganzen Zeit Einzelretreats, eine schöne Gelegenheit zur Vertiefung der eigenen Praxis.

Sprache deutsch, italienisch und englisch.

 

5. - 6. Mai: Intensiv-Wochenende zur Shine-Meditation

mit Lama Drubtscho

Dieser Kurs verbindet praktische Meditationsanleitungen mit den Grundlagen buddhistischer Philosopie (Abhidharma) und bietet uns eine praktische Grundlage für den Umgang mit Schwierigkeiten im Alltag und in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen.

Kurssprache: deutsch, bei mehreren Interessierten italienische Übersetzung.

 

26. Mai - 2. Juni: Meditations-Retreat - Entwicklung von Geistesruhe

Bodhi Path Retreat mit  Dharmalehrerin Astrid Schünemann

Wir wollen eine Woche lang stille Meditation zur Entwicklung von Geistesruhe praktizieren. Einmal täglich wird anhand von Jigme Rinpoches Belehrungen Meditation unterrichtet. Die restliche Zeit meditieren wir auf Körper und den Atem, so wie die Shine-Meditation von Shamar Rinpoche empfohlen wurde. Wir üben, den Geist frei von Ablenkungen in der natürlichen Klarheit des Geistes verweilen zu lassen. Durch diese Klarheit können wir die Lehren Buddhas besser verstehen und in unserem Alltag umsetzen.

Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Kurssprache: deutsch mit englischer Übersetzung. Retreatbetreuung in deutsch, englisch, französisch.

 

26. - 27. Mai: Vesak

Gemeinsam begehen wir diesen wichtigen Tag, der uns mit der Erleuchtung des historischen Buddhas verbindet. Eingeladen sind allem voran die Praktizierenden der an die Unione Buddhista Italiana Nord angeschlossenen Zentren. Gemeinsame Meditation in den verschiedenen Traditionen des Buddhismus, Wunschgebete, Unterweisungen und Austausch sind vorgesehen.

Es ist möglich, schon am Samstag zu kommen. Wer übernachten möchte, kann dies zu günstigen Bedingungen tun wenn ein eigener Schlafsack und eigenes Handtuch mitgebracht werden. Es ist möglich sich selber zu verpflegen oder nach Voranmeldung und gegen eine Spende in Bordo zu essen.

Ein genaues Programm wird auf www.bordo.org und auf unserer Facebookseite (Bordo Bergdorf Bodhi Path) so bald wie möglich aufgeschaltet.

Sprache: italienisch, teilweise mit deutscher und englischer Übersetzung.

 

9. - 10. Juni: Lojong Wochenende für  Praktizierende aus Italien

mit Tengye

Studium und Austausch zu einem Thema aus Shamar Rinpoches Lojong Unterweisungen mit gemeinsamer Praxis. Besondere Betonung wird an diesem Wochenende auf seine Ratschläge zur Meditation und zur Entwicklung des absoluten Bodhicitta gelegt. Mit der Relativierung unserer Sicht auf das, was wir als Wirklichkeit wahrnehmen, ist es uns besser möglich, auch auf der relativen, alltäglichen Ebene uns dem Mitgefühl zu öffnen.

Kurssprache: italienisch.

 

20. Juni - 5. Juli: Tschenresi Retreat Tage

gemeinsame Praxis und individuelle Begleitung durch Lama Tsültrim Wangmo

Diese Zeit ist der Praxis des Buddhas des Mitgefühls gewidment

Sein Mantra OM MANI PEME HUNG verbindet uns mit den in uns natürlich vorhandenen Qualitäten von Liebe, Mitgefühl und Weisheit. Die Praxis reinigt flüchtige Schleier, Missverständnisse und befriedet Emotionen, so dass unsere Buddha Natur zum Vorschein kommt und mehr Raum einnimmt.

Während der Woche können AnfängerInnen auch eine praktische Einführung und Anleitung für das Ausüben dieser kostbaren Möglichkeit, unseren Geist für andere zu öffnen, bekommen.

Es besteht die Möglichkeit, während des Retreats gemeinsam am Morgen und Abend zu praktizieren und uns im Rahmen von Dharma Gesprächen über unser Verständnis der Praxis und Fragen auszutauschen.

Gemeinsamer Praxistext in tibetisch, Begleitung in deutsch und englisch.

 

23. - 24. Juni: Meditation auf den Buddha des Mitgefühls, Tschenresi

mit Lama Tsültrim Wangmo

Mögen alle Wesen glücklich sein und die Ursachen des Glücks besitzen

Mögen sie frei von Leid und dessen Ursachen sein

Mögen sie nie von der wahren, leid freien Freude getrennt sein

Mögen sie bei Nah und Fern frei von Anhaften und Ablehnen in grossem Gleichmut verweilen

Mit diesem Wunschgebet, das auch die 'vier unermesslichen Wünsche' genannt wird, haben wir die Möglichkeit, uns mit dem tieferen Verständnis unserer Qualitäten von Liebe, Mitgefühl, letztendlicher Freude und Gleichmut in seinem das Ich überschreitenden Aspekten zu befassen und zu erfahren. Neben den Erklärungen werden wir die Meditation auf Tschenresi praktizieren und kontemplierend auch einen persönlichen Bezug zu diesem Gebet herstellen. In Gesprächen und Austausch werden wir Fragen klären. Für Anfänger sehr geeignet.

Kurssprache: deutsch.

 

7. - 10. Juli: Lojong Tage für  Praktizierende aus Italien

mit Tengye

Studium und Austausch zu einem Thema aus Shamar Rinpoches Lojong Unterweisungen mit gemeinsamer Praxis. Besondere Betonung wird in diesen Tagen auf das relative Bodhicitta und die 6 transzendierenden Qualitäten (Paramitas) sowie auf die Praxis des Tonglen gelegt. Es ist möglich, auch nur am Wochenende teilzunehmen.

Kurssprache: italienisch.

 

10. - 27. Juli - Einzelretreats mit Begleitung

durch Lama Sherab Palmo

Lama Sherab wird den Praktizierenden wieder Begleitung geben bei ihrer individuellen Praxis - eine kostbare Gelegenheit! Es gibt regelmässig gemeinschaftlichen Austausch über Praxisthemen, wovon alle Praktizierenden profitieren. Bitte rechtzeitig anmelden!

Sprache: deutsch und englisch.

 

14. - 19. Juli: Meditation und Bewegung - Entspannung für Körper und Geist

mit Lama Sherab Palmo

Körper und Geist sind eng verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Mit den sanften, achtsamen Körperübungen des tibetischen Heilyoga (Kum Nye), die sehr langsam ausgeführt werden, entsteht eine intensive Körperwahrnehmung. Dadurch können sich Spannungen und Blockaden geistiger wie körperlicher Art auf einer tiefen Ebene lösen. Es entsteht ein Gefühl von Leichtigkeit und Offenheit. Heilungsprozesse werden angeregt und auch durch das Singen heilender Klänge (Mantren) weiter gefördert.

Für Meditierende ist diese Art des Yoga besonders hilfreich, um eine gute Sitzhaltung zu fördern und damit die Meditationspraxis zu vertiefen. Der Kurs ist auch für AnfängerInnen geeignet. Information: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kurssprache: deutsch, bei mehreren Anfragen italienische Übersetzung.

 

28. Juli - 4. August: Meditation und Kalligraphie

mit Tengye (Irmgard Bauer) und Ursula Werner


In der Offenheit und Stille der Bergwelt von Bordo werden wir unsere durch ein eingebundenes und oft hektisches Leben geprten Gewohnheiten hinterfragen und in den Unterweisungen, im Austausch und in der Meditation einen tieferen Kontakt zu essentiellen Werten finden. Wir werden insbesondere unsere Verbindung zu Qualiten unseres Herzens, zu Liebe und Mitgefühl, pflegen.

Kurssprache: deutsch, bei mehreren Anfragen italienische oder englische Übersetzung.

Für alle Interessierten besteht die Möglichkeit, an den Nachmittagen unter der erfahrenen Leitung von Ursula Werner japanische Kalligraphie zu üben. Dabei erforschen wir unsere direkte Reaktion in der kreativen Tätigkeit und konfroniteren uns mit unseren Erwartungen und Hoffnungen aber auch unseren Ängsten, mit der Erfahrung des 'Gelingens' oder 'Misslingens'.

Kurssprache: deutsch und englisch, falls mehrere Personen dies wünschen italienische Übersetzung.

 

11. - 18. August: Familienwoche im buddhistischen Dorf Bordo

Kinder, Jugendliche und Eltern erleben zusammen eine anregende und vielfältige Woche, die am 18. August mit dem Bordofest einen schönen Abschluss findet. Die Eltern wechseln sich bei der Betreuung ab, so dass Gelegenheit für gemeinsame Meditationen und entspannende Stunden besteht. In dieser Woche wird auch Akiko Stein mit dem Emoto Peace Project in Bordo sein und an zwei Tagen wird Jürgen Junkmanns einen Bogenbaukurs mit anschliessender Einführung ins Bogenschiessen anbieten.

Anmeldung und weitere Informationen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

25. - 26. August: Lojong Wochenende für  Praktizierende aus Italien

mit Tengye

Studium und Austausch zu einem Thema aus Shamar Rinpoches Lojong Unterweisungen mit gemeinsamer Praxis. Besondere Betonung wird in diesen Tagen auf das relative Bodhicitta und die Arbeit mit Emotionen gelegt.

Kurssprache: italienisch.

 

Wochenende im September: Was ist Buddhismus? Was ist Meditation? Wie kann ich mit ihrer Hilfe dem Leben einen tieferen Sinn geben?

Bodhi Path Retreat mit Trinlay Rinpoche

Wir freuen uns sehr über die Zusage von Trinlay Rinpoche, einem der wichtigsten Lehrer unserer Linie, und einem der wenigen Rinpoches mit westlichem Hintergrund, Bordo wieder zu besuchen. Seine umfassende Kenntnis verbunden mit einem grossem Mitgefühl machen ihn zu einem einzigartigen Vermittler, der uns eine Vertiefung unserer Sicht der Praxis und des eigentlichen Wesens des Buddhismus ermöglicht.

Trinlay Rinpoche hat eine traditionelle tibetische Ausbildung erhalten, aber auch in Europa an der Sorbonne studiert und steht in Verbindung mit Gelehrten und Wissenschaftern sowohl des traditionellen tibetischen Buddhismus als auch der westlichen Neurowissenschaft.

Trinlay Rinpoches Unterweisungen sind grundlegend und sowohl für Anfänger wie für Fortgeschrittene kostbar. www.karmatrinlay.com

Wir werden das genaue Datum mitteilen, sobald es feststeht.

Kurssprache: englisch mit italienischer/deutscher Übersetzung.

 

22. September - 5. Oktober: Meditation und Aktion

mit Tengye und dem Bordo Team

Die ideale Zeit für alle, die Dharmapraxis und Arbeit im konkreten Alltag verbinden möchten. Wir praktizieren zusammen und bereiten das Dorf für den Winter und die kommende Saison vor.

Täglich etwa vier Stunden Arbeit, gemeinsame Meditationen, Zeit für persönliche Praxis, Erholung und Austausch in der schönen Bergwelt.

Unterkunft untentgeltlich, Beitrag an die Verpflegungungskosten.

Kurssprache deutsch, italienisch, englisch.

 

5. - 9. Oktober: Offenes Herz, Freier Geist - Vertiefung der Praxis von Lojong

mit Lama Irene (Dorje Drölma)

“Der beste Massstab für eine erfolgreiche Lojong-Praxis ist es, wenn wir spontan alles, was uns begegnet, nutzen können, um unsere Selbstbezogenheit zu vermindern”.

Shamar Rinpoche, Lojong - Der buddhistische Weg zu Mitgefühl und Weisheit.

Wir sind es gewohnt, die Welt so zu sehen, dass wir in ihr den ersten Platz einnehmen. Alles, was uns begegnet, beurteilen wir danach, ob es unsere Bedürfnisse befriedigt und unsere Wünsche erfüllt oder nicht.

In der Praxis des Lojong und der Tonglen Meditation befassen wir uns mit diesen tiefen, uns einengenden Gewohnheiten. Dabei öffnen wir uns mit freundlicher Achtsamkeit für uns selber und die Andern im Wissen, dass wir alle in gleicher Weise Glück, Freude und Zufriedenheit suchen. Ziel ist es, seine Selbstbezogenheit in eine Sichtweise zu verändern, die alle Lebewesen umfasst und ihnen den gleichen Wert beimisst, den wir uns selber geben.

In Bordo finden wir viele Möglichkeiten, das Kursthema während des ganzen Tages zu vertiefen. Die Kraft und Stille des Bergdorfes lässt uns in natürlicher Weise zu uns selber zurückkehren, dem Ausgangspunkt für jede Arbeit an sich selber, und bietet Gelegenheit für gemeinsames Tun und anregenden Austausch.

Kurssprache: deutsch.

 

 

Alle Anlässe sind, wenn nicht anders vermerkt, für Anfänger wie für Fortgeschrittene geeignet.

 

Teilnahmegebühr: Anteil an den Organisationskosten und eine Spende für die Lehrenden. Eure Grosszügigkeit ermöglicht ihnen, den Dharma auch in Zukunft weitergeben zu können. Die Spenden für Übernachtung und Essen sollten so bemessen sein, dass die Unkosten gedeckt sowie Unterhalt und Betrieb von Bordo ermöglicht werden. Gerne geben wir dazu weitere Auskünfte