Bordo

Dharmalehrer

 

Shamarpa Rinpoche
Shamar Rinpoche

Shamar Rinpoche hat die spirituelle Leitung Bordos als Bodhipath Retreat Center inne. Des weiteren ist Jigme Rinpoche (als Vertreter von Karmapa Thaye Dorje und Shamar Rinpoche) Ehrenmitglied im Dharmaverein. Shamar Rinpoche hat ein für uns westliche Praktizierende sehr hilfreiches Studien- und Praxisprogramm zusammengestellt, das Bodhipath Curriculum, und es auch in Bordo etabliert. Shamar Rinpoche betone während seines Besuches in Bordo 2006 die Qualitäten des Platzes für tiefe, authentische Meditation.
Am 6. Juni 2014 manifestierte Shamarpa das Parinirvana und jetzt machen wir viele Gebete für seine rasche Wiederkehr!


Die in Bordo unterrichtenden DharmalehrerInnen praktizieren in der Karma Kagyu Linie und richten sich in ihren Unterweisungen auf das Bodhipath Curriculum aus. Die meisten von ihnen haben unter Gendün Rinpoche ein oder zwei Dreijahresretreats gemacht.

 

Lama Trehor

Trehor Lama

Tréhor Lama hat eine intensive Ausbildung in Studium und Praxis absolviert und leitet das Karmapa-Institut in Valderoure bei Nizza, Südfrankreich. Seine Belehrungen sind von einer tiefen, mitfühlenden Ernsthaftigkeit geprägt. In Bordo werden seine Belehrungen ins Englische und Deutsche und Italienische übersetzt.

Shamarpa Rinpoche hat Trehor Lama gebeten, in Bordo die Tschenresi Praxis und andere Themen zu lehren.

 

Lama Tsony

Lama Tsony

Als buddhistischer Mönch für  25 Jahre nahm Lama Tsony an zwei traditionellen Retreats unter der Leitung des grossen Meditationmeisters Lama Gendun Rinpoche teil. Für 15 Jahre war er Abt des Klosters Kündröl Ling in Frankreich. Als Laienlehrer widmet er seine Zeit jetzt dem Lehren des tibetischen Buddhismus und der Praxis der Meditation in Europa und den USA.

 

 

 

Lama Künkhyab

Lama Künkyab

Bernard Gagna, ist buddhistischer Lehrer der Karma Kagyu Linie und Künstler. Unter der Leitung von Gendün Rinpoche hat er zwei Dreijahresretreats in Kündröl Ling, Frankreich, absolviert. Er ist mitverantwortlich für die künstlerische Gestaltung des Karmapa Tempels in Kündröl Ling bei Clermont Ferrand. Er widmete 10 Jahre dem Aufbau der Kunstschule für traditionelle tibetische Kunst. Er lehrt den Buddhadharma in Frankreich und anderen Ländern. Zusammen mit Lama Tsony hat er über mehrere Jahre den Sommer-Meditationskurs in Bordo gehalten.

 

Lama Sherab

Lama Sherab Palmo

arbeitete als Lehrerin und studierte anschließend Ethnologie und Kunst- und Religionsgeschichte.
1985 begegnete sie ihrem Lehrer Gendün Rinpoche und machte unter seiner Leitung zwei Dreijahresretreats.
Von 1997 - 2005 lebte sie in der Klostergemeinschaft Dhagpo Kündröl Ling (Frankreich) und begann zugleich ihre Tätigkeit als Dharmalehrerin in verschiedenen Zentren in Deutschland, Italien, der Schweiz.

Im August 2005 wurde in Thüringen das Dharmazentrum Möhra gegründet. Lama Sherab gehört zum Gründungsteam und lebt seither an diesem Ort.

 

 

Lama Irene

Lama Irene (Dorje Drölma)

ist seit 1991 buddhistische Nonne und unterrichtet seit 14 Jahren an verschiedenen Orten. Sie ist Schweizerin und nahm von 1986-1994 an zwei Drei-Jahres-Retreats teil. Ihre Dharma-Aktivität ist vom 17. Gyalwa Karmapa Thaye Dordje, Künzig Shamar Rinpoche und Jigme Rinpoche inspiriert.